82,800€ +1,15 %   21.09.2018 17:29
Über uns    >    F&E und Innovation    >    VINCI-Innovationspreis

VINCI-Innovationspreis

VINCI veranstaltet alle zwei Jahre einen Innovationswettbewerb mit dem Ziel, die in der betrieblichen Praxis entwickelten Initiativen der Mitarbeiter bekannt zu machen, zu verbreiten und konzernweit zu nutzen.

Der Innovationspreis ist Ansporn zur Entfaltung des Innovationspotenzials der VINCI-Mitarbeiter in Form von Einzel- und Teaminitiativen bzw. Kooperationen mit externen Partnern.

2017 haben mehr als 5000 Mitarbeiter fast 2000 Projekte eingereicht; etwa 150 Innovationen wurden in allen Regionen der Welt mit einem Preis ausgezeichnet. Bewertet werden nicht nur die technischen Aspekte der vorgeschlagenen Neuerungen, sondern auch alles, was zum Fortschritt des Konzerns, speziell in den Bereichen Arbeitssicherheit, Nachhaltigkeit und Arbeitsbedingungen, beiträgt.

Mehr darüber

2017 stand der VINCI-Innovationspreis erstmals auch Studenten (und Studienabgängern) aus der ganzen Welt offen. Der Aufruf an sie lautete, im Team neue Konzepte für die Herausforderungen der Stadt von morgen zu entwickeln.

Vernetzter, nachhaltiger, menschenzentrierter? Die Studenten wurden aufgefordert, sich ihre Traumstadt im Digitalzeitalter vorzustellen. Die Überlegungen mussten sich auf eine der Hauptetappen eines Stadtentwicklungsprojekts beziehen: Planung, Finanzierung, Bau und Nutzung von Gebäuden, Verkehrsinfrastrukturen, Energienetzen usw.

Mehr darüber

Prämierte Innovationen

Entwicklung neuer Fluxöle (Großer Preis 2017)

Als Ergebnis einer langjährigen Entwicklung zusammen mit der Firma Solvay hat Eurovia eine neue Produktfamilie von petrochemischen Fluxölen zur Einsatzreife gebracht.

Jeder Ingenieur ist ein Experte (Preis Digitale Transformation 2017)

Axians und Actemium (VINCI Energies) haben sich im Sinne einer optimierten technischen Problemlösungskapazität mit dem Start-up Fieldbit zusammengetan, um einen auf Augmented Reality basierten Helpdesk-Dienst einzurichten.

ElevArch® (Preis Verfahren und Techniken 2017)

Mehr lichte Höhe bei gemauerten Bogenbrücken war die Anforderung einer Bahnelektrifizierungskampagne in Großbritannien, für die Freyssinet zusammen mit der Partnerfirma Bill Harvey Associates ein Verfahren zur Anhebung bestehender Bahnüberführungen aus Mauerwerk entwickelt hat.

See you later (Preis Marketing und Dienstleistungen 2017)

Mehr Kundenzufriedenheit und weniger Stress für das Personal: zwei itarbeiterinnen von Aéroports de Lyon (VINCI Airports) haben zusammen mit staatlichen Stellen eine Alternativlösung zur Sprengung herrenloser Gegenstände entwickelt.

Wind my Roof (Preis Student Challenge 2017)

Ein Studententeam der Ecole des Ponts ParisTech hat sich eine innovative Lösung zur Nutzung des Windpotenzials an Fassaden ausgedacht. Es handelt sich um kleine Windräder mit horizontaler Achse in rechteckigen Gehäusen. Die kompakten Module sind geräuscharm ausgelegt und fügen sich harmonisch ins Stadtbild.

Biocalcis – das Bio-Bodenverfestigungsverfahren von Soletanche Bachy (Großer Preis 2015)

Das Biocalcis-Verfahren von Soletanche Bachy France basiert auf der geotechnischen Nutzung von Bakterien, die sich zur Bodenverstärkung eignen.