84,580€ -1,08 %   19.07.2018 17:37
Über uns    >    Business Modell und Strategie 

Business Modell und Strategie 

Unsere Strategie

Die Strategie von VINCI gründet sich auf die miteinander verbundene Entwicklung der beiden Hauptkonzernbereiche, die Konzessionen und das Baugeschäft. Durch Expansion des Leistungsspektrums und der Standortpräsenz will VINCI dieses robuste Geschäftsmodell nun noch weiter stärken.

Unsere Ziele

Unsere Rolle als privatwirtschaftlicher Akteur zum Nutzen der Allgemeinheit verankern

Die Internationalisierung auf wachstumsstarken Märkten vorantreiben

Unsere führende Position im Airportmanagement weiter ausbauen

Die energietechnischen Leistungsbereiche sowie Nischenbereiche im Spezialbau weiterentwickeln

- Die digitale Transformation in allen Tätigkeitsfeldern beschleunigen und neue Wertschöpfungsspielräume erschließen

Unsere Herausforderungen

Die Geschäftsbereiche von VINCI liegen im Brennpunkt wichtiger Herausforderungen wie Mobilität, Stadtentwicklung und Energiewende, die auf lange Sicht erhebliche Investitionen mobilisieren werden, und profitieren somit von Grundtendenzen mit besonders günstigen Langzeitwachstumseffekten. VINCI bietet Finanzierungs-, Bau-, Betreiber- und Serviceanbieterleistungen aus einer Hand und nutzt dabei die außerordentliche Vielfalt der Konzernkompetenzen, um sie bedarfsgerecht zu globalen Lösungen zu bündeln und so neue Wertschöpfungsspielräume zu erschließen.

Unsere Selbstverpflichtungen

Ambition von VINCI ist es, für die Kunden, Aktionäre, Mitarbeiter und Partner des Konzerns sowie die gesamte Gesellschaft auf Dauer Wert zu schaffen und so den Langzeitbestand dieses Geschäftsmodells zu sichern. In diesem Sinne engagiert sich VINCI über die wirtschaftliche Leistung hinaus für die ökologische, soziale und gesellschaftliche Performance seiner Unternehmensbereiche.

Unser integriertes Modell

Dank der von den Konzernunternehmen entwickelten Kompetenzvielfalt auf zahlreichen Märkten ist VINCI in der Lage, Gesamtlösungen mit noch kompletteren Leistungspaketen und gesteigertem Mehrwert zu bieten. Die Palette reicht von der Finanzierung und der Projektentwicklung im Vorfeld von Planung und Bau von Hoch- und Tiefbauprojekten bis hin zu anschließenden Betreiber-, Wartungs- und Instandhaltungsleistungen.

Konzessionen

Starker Wachstumskurs bei Autobahn- und Flughafeninfrastrukturen

Zusätzlich zum größten französischen und europäischen Autobahnnetz auf Konzessionsbasis verfügt VINCI auch außerhalb Frankreichs über Autobahn- und Straßeninfrastrukturkonzessionsverträge, darunter neue Konzessionen in Deutschland, Russland, den Vereinigten Staaten, in Kanada und seit 2016 in Kolumbien und in Peru.Mit heute 35 internationalen Flughäfen und mehr als 132 Millionen Passagieren pro Jahr ist VINCI innerhalb von wenigen Jahren zu den Top Five der Flughafenbetreiber weltweit aufgestiegen.

VINCI plant, diese hauptsächlich auf Flughäfen und Autobahnen ausgerichtete Strategie fortzusetzen und sie, je nach sich bietender Gelegenheit, auf Bahninfrastrukturen und große öffentliche Einrichtungen auszudehnen. In Fortsetzung der Transaktionen in jüngerer Zeit erscheint die Erneuerung des Konzessionsportfolios durch Neuabschlüsse und die Verlängerung der Gesamtlaufzeit als gesichert.

Contracting

Vorrangiges Wachstum in der Energietechnik und in Spezialbau-Nischen

Der Wachstumsfokus im Konzernbereich der Bau- und Baudienstleistungen ist auf VINCI Energies gerichtet. In den letzten sieben Jahren hat sich der Umsatz dieser Sparte bereits mehr als verdoppelt. Diese Entwicklung soll sowohl durch organisches Wachstum als auch durch Zukäufe in einer noch kleinteiligen Branche, die zahlreiche Übernahmemöglichkeiten bietet, fortgesetzt werden. Die Energiewende dürfte beträchtliche Investitionen für die Neugestaltung der Energienetze und die thermische Sanierung von Altbauten bringen und darüber hinaus erschließt die digitale Revolution in allen Tätigkeitsbereichen von VINCI Energies neue Perspektiven.br>
VINCI Construction wird sich vorrangig in Bereichen mit hoher Technizität und weltweitem Bedarf wie Geotechnik, komplexe Strukturen, Nuclear Engineering und Energieinfrastrukturen wie Pipelines entwickeln. Eurovia wird ihrerseits ihr Niederlassungsnetz in wachstumsstarken Regionen sowie im Bereich Gleisbau ergänzen.