Aktienkurs 15.12.2017 17:37
87,030€ +0,67 %

Verwaltungsrat

Die Ausschüsse des Verwaltungsrats

 

Ihre Aufgabe besteht darin, die Beschlussfassungen des Verwaltungsrats in mehreren Bereichen zu analysieren und vorzubereiten. Befugnisse und Arbeitsweise der Ausschüsse sind in der Geschäftsordnung des Verwaltungsrats geregelt. Die Ausschüsse verfügen über Beratungsbefugnisse und handeln unter der Verantwortung des Verwaltungsrats, aus dessen Reihen sie besetzt sind und an den sie regelmäßig berichten. Über jede Ausschusssitzung wird ein Protokoll erstellt, das allen Mitgliedern des Verwaltungsrats zugeht.

Die Vorsitzenden der Ausschüsse legen den Aktionären anlässlich der über den Jahresabschluss zu befindenden Hauptversammlung einen Bericht über die im Laufe des Geschäftsjahres vorgenommenen Arbeiten des Ausschusses, in dem sie den Vorsitz führen, vor.


Prüfungsausschuss
Strategie- und Investitionsausschuss
Vergütungsausschuss
Ernennungs- und Governanceausschuss

Prüfungsausschuss

Präsident
Henri Saint Olive, Verwaltungsratsvorsitzender der Banque Saint Olive

Mitglieder
Yannick Assouad, CEO der Latécoère Group
Robert Castaigne, ehemaliger Finanzleiter und ehemaliges Mitglied des Exekutivkomitees von Total
Graziella Gavezotti, Geschäftsführerin für Südeuropa bei Edenred

Befugnisse

Der Prüfungsausschuss unterstützt den Verwaltungsrat bei der Gewährleistung der Richtigkeit und Genauigkeit des Einzelabschlusses der Muttergesellschaft und des Konzernabschlusses sowie der Qualität der bereitgestellten Informationen. Insbesondere ist der Ausschuss mit der Überwachung folgender Vorgänge bzw. Aspekte beauftragt:
Prozess zur Erstellung der Finanzinformationen: Prüfung der Jahres- und Halbjahresabschlüsse der Muttergesellschaft und des Konzerns im Entwurf vor der Vorlage beim Verwaltungsrat; Sicherstellen von Richtigkeit und Konstanz der Rechnungslegungsmethoden und -grundsätze; Prävention eventueller Nichteinhaltung dieser Regeln und qualitative Überwachung der Informationen, die den Aktionären zur Verfügung gestellt werden.
Wirksamkeit der Systeme für die interne Kontrolle und das Risikomanagement: (a) hinsichtlich der internen Kontrolle: Beurteilen der internen Kontrollsysteme der Tochtergesellschaften zusammen mit den Verantwortlichen für die interne Kontrolle; Prüfen der Tätigkeits- und Aktionspläne im Bereich der internen Revision zusammen mit diesen Verantwortlichen, ebenso auch der daraus resultierenden Schlussfolgerungen und Empfehlungen sowie der daraufhin ergriffenen Maßnahmen;(b) hinsichtlich der Risiken: regelmäßige Prüfung der Finanzlage und der wesentlichen Finanzrisiken des Konzerns, insbesondere auch der bilanzneutralen Verpflichtungen;
gesetzliche Abschlussprüfung der Einzel- und Konzernabschlüsse durch die Abschlussprüfer und Unabhängigkeit der Abschlussprüfer: Prüfen der Tätigkeitspläne der Abschlussprüfer zusammen mit den Abschlussprüfern, ebenso auch ihrer Schlussfolgerungen und Empfehlungen sowie der daraufhin ergriffenen Maßnahmen; Prüfen der Überwachung der Unabhängigkeit der Abschlussprüfer, Evaluieren der Vorschläge zur Bestellung oder Mandatserneuerung der Abschlussprüfer der Gesellschaft und ihres Entgelts sowie Abgabe einer diesbezüglichen Empfehlung;
Prüfung der Versicherungspolitik des Konzerns;
Einrichtung entsprechender Verfahren im Bereich Ethik und Wettbewerb, Sicherstellen des Vorhandenseins eines Systems zur Kontrolle ihrer Anwendung.
der Vollzug jeder Vereinbarung, die gegebenenfalls zwischen der Gesellschaft und einem ihrer geschäftsführenden oder nicht geschäftsführenden Organmitglieder geschlossen wurde.

Bei der Erfüllung seiner Aufgaben kann sich der Prüfungsausschuss laut Geschäftsordnung des Verwaltungsrats auf Kosten der Gesellschaft durch externe Berater unterstützen lassen.

Strategie- und Investitionsausschuss

Präsident
Yves-Thibault de Silguy, Vizepräsident und Seniormitglied des Verwaltungsrats

Mitglieder
Uwe Chlebos, Verwaltungsratsmitglied zur Vertretung der Arbeitnehmer, Isolierer bei G+H Isolierung GmbH
Josiane Marquez, Verwaltungsratsmitglied zur Vertretung der Belegschaftsaktionäre - Informationssystemberaterin, VINCI Energies Systèmes d’Information, Vorsitzende des Aufsichtsrats der Mitarbeiterbeteiligungsfonds Castor und Castor Relais
Ana Paula Pessoa, CFO Rio 2016 - Organisatorischer Ausschuss der Olympischen und Paralympischen Spiele
Qatar Holding LLC, Nasser Hassan Faraj Al Ansari, Leiter Joint-Ventures von Qatari Diar

Befugnisse

Dieser Ausschuss unterstützt den Verwaltungsrat bei Überlegungen zu den strategischen Orientierungen der Gruppe und prüft geplante Mehrjahresverträge mit Investitionen seitens der Gruppe sowie strategische Investitionen und alle Geschäfte, insbesondere Zukäufe oder Veräußerungen, mit potenziell signifikanten Auswirkungen auf den Konsolidierungskreis, die Aktivitäten, das Risikoprofil, die Ergebnisse und die Bilanzstruktur des Konzerns sowie den Börsenwert der Gesellschaft, bevor diese Vorhaben dem Verwaltungsrat unterbreitet werden.

Es ist insbesondere seine Aufgabe:
die Beratungen des Verwaltungsrats zur Strategie der Gruppe vorzubereiten;
für die Generaldirektion eine Stellungnahme abzugeben hinsichtlich nicht in den unmittelbaren Zuständigkeitsbereich des Verwaltungsrats fallender Vorhaben für den Erwerb oder die Veräußerung von Beteiligungen im Wert von über 50 Millionen Euro;
für die Generaldirektion zu geplanten signifikanten Änderungen der rechtlichen und operativen Struktur des Konzerns Stellung zu nehmen;
jedes Jahr die Unterlage über die strategischen Orientierungen des Konzerns und deren Auswirkungen für den Betriebsrat vorzubereiten.

Des Weiteren wird der Ausschuss von der Generaldirektion über den Abwicklungsstand mehrjähriger Verträge informiert, die im Rahmen des VINCI-Anteils mit einem Gesamtinvestitionsaufwand (Eigen- und Fremdkapital) von über 100 Millionen Euro verbunden sind.

Vergütungsausschuss

Präsident
Robert Castaigne, ehemaliger Finanzleiter und ehemaliges Mitglied des Exekutivkomitees von Total

Mitglieder
Miloud Hakimi, Verwaltungsratsmitglied zur Vertretung der Arbeitnehmer, VIE-Referent
Michael Pragnell, ehemaliger Geschäftsführer und Unternehmensgründer, Vorstandsvorsitzender und Aufsichtsratsmitglied der Syngenta AG
Pascale Sourisse, Senior Executive Vice-President International Development von Thales

Befugnisse

Der Vergütungsausschuss hat die Aufgabe:
dem Verwaltungsrat bezüglich der geschäftsführenden Organmitglieder und ggf. der etwaigen in einem Arbeitsverhältnis zum Konzern stehenden Verwaltungsratsmitglieder Empfehlungen zur Vergütung, zur Alters- und Zusatzaltersversorgung, zu den Sachzuwendungen und diversen geldwerten Vorteilen, ggf. Zuteilung von Performance Shares und Optionen zur Zeichnung oder zum Kauf von Aktien der Gesellschaft, vorzulegen;
dem Verwaltungsrat eine Beschlussvorlage über die Vergütung der geschäftsführenden Organmitglieder der Gesellschaft vorzuschlagen, die den Aktionären bei der ordentlichen Hauptversammlung zur Abstimmung vorgelegt wird; 
dem Verwaltungsrat einen Entschließungsentwurf über die Vergütung der geschäftsführenden Organmitglieder der Gesellschaft vorzuschlagen, der den Aktionären bei der ordentlichen Hauptversammlung zur Stellungnahme vorgelegt wird;
eine Stellungnahme zu den Vorschlägen der Konzernleitung in Bezug auf die Zahl der Begünstigten abzugeben;
dem Verwaltungsrat einen Gesamtbetrag für Sitzungsgelder sowie die Verteilungsmodalitäten vorzuschlagen.

Darüber hinaus wird der Vergütungsausschuss über die Vergütungspolitik für Top-Führungskräfte, die keine Organmitglieder sind, unterrichtet. 

Ernennungs- und Governanceausschuss

Präsident
Yves-Thibault de Silguy, Vizepräsident und Seniormitglied des Verwaltungsrats

Mitglieder
Jean-Pierre Lamoure, Aufsichtsratsvorsitzender von Atlantic SFDT
Marie-Christine Lombard, Vorstandsvorsitzende von Geodis
Pascale Sourisse, Senior Executive Vice-President International Development von Thales

Befugnisse

Der Ernennungs- und Governanceausschuss:
wacht über die Einhaltung der Governanceregeln;
bereitet die Beratungen des Verwaltungsrats in Bezug auf die Beurteilung der Generaldirektion der Gesellschaft vor;
prüft in beratender Funktion die Vorschläge der Generaldirektion in Bezug auf die Ernennung und die Abberufung der wichtigsten Mitglieder der Konzernführung;
wird über die von der Generaldirektion erarbeitete Politik für das Personalmanagement der oberen Führungskräfte des Konzerns unterrichtet und prüft in diesem Zusammenhang auch die Verfahren für die Nachfolgeplanung;
formuliert Vorschläge für die Auswahl von Verwaltungsratsmitgliedern;
unterbreitet Vorschläge über die Zusammensetzung der Ausschüsse sowie über die Ernennung bzw. Erneuerung des Vorsitzenden des Prüfungsausschusses;
debattiert jedes Jahr über die Qualifizierung von Mitgliedern des Verwaltungsrats als unabhängige Mitglieder;
bereitet rechtzeitig Empfehlungen und Stellungnahmen in Bezug auf die Nachfolge von Mitgliedern des obersten Führungskreises vor.