81,960€ +1,41 %   20.09.2018 11:33
Über uns    >    Geschäftsbereiche    >    Andere Konzessionen

Andere Konzessionen

VINCI plant, finanziert, baut und betreibt Verkehrsinfrastrukturen und öffentliche Einrichtungen im Rahmen von ÖPP-Verträgen (öffentlichprivate Partnerschaften).

Kennzahlen 2017

3.200 Autobahnen, Brücken, Tunnel und städtische Mautspuren

5 stadien

1.429 Mitarbeiter

Umsatz: 258 Mio. €

VINCI Highways

Optimierung von Verkehrsinfrastrukturen in der ganzen Welt

Angesichts der weltweit wachsenden Herausforderungen in puncto Mobilität auf der Straße bietet VINCI Highways die Gesamtsicht und Handlungsfähigkeit eines international führenden Akteurs mit einem Konzessionsportfolio, das 24 Infrastrukturen, d.h. über 3200 km Autobahnen, Brücken und Tunnel, städtische Mautspuren (Express Lanes) sowie zahlreiche Mautstellenbetriebs- und Mautdienstverträge umfasst. Die Behörden von 13 Ländern stützen sich bereits auf das integrierte Modell von VINCI Highways für Planung, Finanzierung, Bau und Betrieb sowie ein einschlägiges Serviceangebot für Autofahrer. Mit Anpassung des globalen Kompetenzspektrums an die lokalen Gegebenheiten sorgt VINCI Highways in Industrie- wie in Schwellenländern für die tägliche Abwicklung von knapp einer Million Transaktionen.

VINCI Railways

Planung und Betrieb neuer Bahnverbindungen

Die Fertigstellung des gigantischen Projekts LGV SEA innerhalb einer extrem knapp bemessenen Frist bestätigte die Vitalität des integrierten Modells von VINCI als Konzessions- und Baukonzern – eines der wenigen Unternehmen der Welt in der Lage, sich einer solchen Herausforderung zu stellen. Mit der erfolgreichen Inbetriebnahme der Bahnstrecke festigt VINCI Concessions über die Tochter VINCI Railways ihr Know-how für den Betrieb von Bahnstrecken auf dem französischen Markt.

VINCI Stadium

Vernetzte Emotion

VINCI Stadium hat 2017 in den fünf Sportarenen, aus denen sich das Portfolio zusammensetzt, 152 Veranstaltungen ausgerichtet – ein Erlebnis für 5,3 Millionen (Verkaufte Karten) Zuschauer mit einer immer stärkeren digitalen Dimension.

Ausblick

Das Konzessionsgeschäft, Kernkomponente des integrierten Unternehmensmodells und der Wachstumsstrategie von VINCI, trägt zugleich als Sockel für regelmäßige Einnahmen zur Widerstandskraft des Konzerns bei.

Der Bereich Konzessionen wird seinen Wachstumskurs 2018 voraussichtlich weiter fortsetzen.

Volumenmäßig dürfte sich der Trend zur Verkehrszunahme auf dem Autobahnnetz von VINCI Autoroutes bestätigen. Dieser Anstieg ist der generell besseren Konjunktur in Europa, die sowohl den heimischen als auch den internationalen Handel begünstigt, zu verdanken. VINCI Airports wird durch die internationale Portfolioerweiterung und das zunehmende Passagieraufkommen auf den bewirtschafteten Flughäfen weiter wachsen – angesichts der hohen Vergleichsbasis allerdings weniger stark als in den Vorjahren. Desgleichen wird VINCI Highways von neu hereingenommenen Konzessions- und Bewirtschaftungsverträgen in Europa und auf dem amerikanischen Kontinent profitieren. Auf der Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke LGV Sud Europe Atlantique in Frankreich, die 2018 ihr erstes volles Geschäftsjahr realisiert, wird ein Geschäftserfolg erwartet, der anteilig dem Vorjahr entspricht oder es sogar übersteigt.

Die Bauherrentätigkeit des integrierten Konzessions- und Baukonzerns wird bei zahlreichen Vorhaben zum Tragen kommen: in Frankreich bei Bauprojekten im Rahmen des Autobahn-Konjunkturpakets, die VINCI Autoroutes in den Rang eines der größten Auftraggeber für öffentliche Bauarbeiten erheben; außerhalb Frankreichs bei Bauprogrammen im Zusammenhang mit Konzessionen für einen Flughafen in Chile sowie für Autobahnen in Deutschland, Russland, Kanada, Kolumbien und Peru.

Zur weiteren Geschäftsentwicklung wird sich VINCI wie bisher gezielt um „Brownfield“- und „Greenfield“-Projekte, d. h. bestehende und neue Konzessionen im Flughafen- und Autobahnsektor, bemühen. Darüber hinaus wird durch Mobilität geförderter Erfahrungs- und Kompetenzaustausch zwischen den Bereichen von VINCI Concessions (VINCI Airports, VINCI Highways, VINCI Railways) und VINCI Autoroutes dazu beitragen, neue Märkte zu erschließen. Auch Synergieeffekte mit den Niederlassungen der Bau- und Baudienstleistungsbereiche auf allen Kontinenten werden ihren Beitrag dazu leisten. Dieses Neugeschäft wird in konstanter Fortsetzung der bisherigen Politik dazu dienen, das Konzessionsportfolio mit Ausdehnung des internationalen Anteils und Verlängerung der durchschnittlichen Vertragslaufzeit zu erneuern.

Neues Wertschöpfungspotenzial entsteht auch durch Innovation. Die diesbezügliche Politik ist darauf ausgerichtet, in allen Konzernbereichen eine optimierte betriebliche Leistung zu bewirken und neue Dienstleistungen für die Nutzer von Infrastrukturen, speziell für vernetzte Mobilität und eine noch bessere Travel Experience, zu entwickeln. Längerfristig wird der transversale Innovationsansatz auf Ebene des Gesamtkonzerns vor dem Hintergrund wesentlicher Veränderungen in Bezug auf Infrastrukturen und Mobilitätspraktiken neue Geschäftsmodelle hervorbringen.