117,300€ Der Aktienkurs fiel um -0,93 %   01.03.2024 17:35

Der (richtige) Stellenwert der Arbeit: Thema des 2. Redewettbewerbs „Jeudi de l’éloquence“

Illustrationsbild
Bildnachweis : Alexis Toureau

25 Januar 2024 - Events - Frankreich

VINCI und die INSA-Stiftung haben zusammen mit der Medienfirma Usbek & Rica die zweite Ausgabe des "Jeudi de l'éloquence" organisiert, eines Redewettbewerbs für Studierende an den 7 INSA-Hochschulen in Frankreich.

Neu in diesem Jahr war, dass die Studierenden zu per Los gezogenen Themen Stellung beziehen mussten, die sich mit dem Thema des (richtigen) Stellenwerts der Arbeit befassten.

Nach einer Vorrunde in den Regionen standen die 8 Finalisten, je einer/eine pro INSA, und die Favoritin der Jury fest.
Am 18. Januar 2024 kamen sie zur Endrunde und Siegerehrung in der VINCI-Zentrale Archipel zusammen.
Sie traten zu folgenden Themen gegeneinander an:
- Ist es mittlerweile völlig überholt, sich über seine Arbeit zu definieren?
- Ist Umsatteln ein Klassenprivileg?
- Kann Arbeiten eine Form von militantem Aktivismus sein?
- Muss man sich von der Arbeit freimachen, um glücklich zu sein?
Samia Rebii, Studentin im dritten Jahr Hoch- und Tiefbau an der INSA Straßburg, erzielte die Mehrzahl der Stimmen des Publikums und der Jury, die sich wie folgt zusammensetzte:

- Eric Albert, Psychiater, Berater und Essayist
- Juliette Barou, Siegerin beim 1. Redewettbewerb 2022, Studentin an der INSA Rouen Normandie
- Thierry Covelo, Leiter Personalentwicklung, Inklusion und Vielfalt bei VINCI
- Stéphane de Freitas, Gründer von Eloquentia
- Danièle Linhart, emeritierte Forschungsdirektorin am CNRS, Arbeitssoziologin

Glückwunsch an alle Finalisten – Ryan Abdellaoui, Mailen Alzuaga, Maleaume Chevrin, Josselin Haquette, Faïza Manzoor, Sarah Nkoud und Dorian Tourte – sowie alle, die am Wettbewerb teilgenommen haben.

Unser Dank gilt auch der INSA-Stiftung und allen INSA-Hochschulinstituten (INSA Centre Val-de-Loire, INSA Hauts-de-France, INSA Lyon, INSA Rennes, INSA Rouen Normandie, INSA Strasbourg und INSA Toulouse) für ihre Teilnahme und ihr Engagement.