Aktuelles

Innovationspreis 2017: Innovation – ein gemeinschaftlicher Ansatz

21 Dezember 2016 - Events - Frankreich

Innovation und kollaborative Ansätze sind bei VINCI seit Jahren Schwerpunkte der Konzernpolitik. Daher wird alle zwei Jahre ein Innovationswettbewerb veranstaltet, der Initiativen der Mitarbeiter in der betrieblichen Praxis fördert und deren Verbreitung beschleunigt. Bei der letzten Ausgabe 2015 fand parallel zum konzerninternen Wettbewerb erstmals auch eine sich an Studenten richtende Challenge statt. In diesem Jahr können zum ersten Mal Studierende (und frische Hochschulabgänger) aus der ganzen Welt am VINCI-Innovationspreis teilnehmen, Teams bilden und innovative Projekte für die Stadt von morgen einreichen.

Innovationspreis 2017: Innovation – ein gemeinschaftlicher Ansatz
Innovationspreis 2017: Innovation – ein gemeinschaftlicher Ansatz

Der Innovationspreis zielt darauf ab, durch individuelle Initiativen, Teamprojekte und Kooperationen mit konzernfremden Partnern das Innovationspotenzial der Mitarbeiter zu erschließen. 2015 haben 5500 Mitarbeiter über zweitausend Projekte eingereicht. Rund 150 Neuerungen aus allen Teilen der Welt wurden mit einem Preis ausgezeichnet.

Bei diesem Wettbewerb geht es nicht nur um technische Aspekte, sondern um alle fortschrittsorientierten Innovationen, speziell in puncto Sicherheit, Nachhaltigkeit und Arbeitsbedingungen.

Stärker vernetzt, umweltfreundlicher, menschlicher? Die in unserer digitalen Ära an die Studenten gerichtete Challenge besteht darin, sich die Stadt ihrer Träume vorzustellen. Gefragt sind realistische Konzepte in einem der vier Schlüsselbereiche eines Stadterneuerungsprojekts: Planung, Finanzierung, Bau und Nutzung von Gebäuden, Verkehrsinfrastrukturen, Energienetzen usw.

Als Preis winkt eine Reise, aber auch die Möglichkeit der Umsetzung ihres Projekts im Rahmen des sich als Inkubator zur Verfügung stellenden Konzerns, der bereits mit innovativen Startups zusammenarbeitet, um den Nutzern der von VINCI bewirtschafteten Infrastrukturen neue Dienstleistungen anzubieten, noch effizienter zu bauen und neue Technologiebausteine in die Angebotspalette aufzunehmen.