75,180€ -2,01 %   23.10.2018 12:19
Nachhaltigkeit    >    Gesellschaftliche Verantwortung    >    Raumentwicklung

Raumentwicklung

VINCI plant, finanziert, baut und bewirtschaftet Bauwerke und Infrastrukturen, die Bestand haben. Dieser Unternehmenszweck macht die Konzernunternehmen zu maßgeblichen Akteuren der Raum- und Stadtentwicklung, denn mit ihren Leistungen strukturieren sie die jeweiligen Räume, sorgen für Zusammenhalt und tragen zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung bei.

Auswirkung auf die wirtschaftliche Entwicklung

Neben dem vor Ort realisierten Leistungsvolumen und dem Beitrag durch die lokale Unternehmensbesteuerung trägt die Tätigkeit der Konzernunternehmen über die Schaffung und Modernisierung von Infrastrukturen und Bauten zur allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung einer Region bei.

Auswirkung auf die gesellschaftliche Entwicklung

Gesellschaftliche Auswirkungen, die zur regionalen Dynamik beitragen, sind direkte, indirekte (Leiharbeit, Subunternehmen) und durch die Tätigkeit der Unternehmen induzierte Arbeitsplätze sowie alle Fördermaßnahmen zur Eingliederung arbeitsmarktferner Personen in das Erwerbsleben. Für die Arbeit auf Baustellen räumt VINCI lokalen Unternehmen den Vorrang ein und trägt damit in der Region zur beruflichen Qualifizierung bei. Außerhalb Frankreichs und speziell in Schwellenländern liegt der Schwerpunkt ebenfalls auf der Förderung lokaler Kompetenzen – sowohl in der Produktion als auch im Middle Management.

Kompetenztransfer

Aufgrund der häufig relativ kurzen Projektdauer erfordert die branchenspezifische Praxis sowohl geografische als auch berufliche Mobilität von den Mitarbeitern, die von den VINCI-Unternehmen u. a. über Aus- und Fortbildung begleitet wird. Dieser von den Konzernunternehmen aktiv betriebene Know-how-Transfer kommt ganz allgemein der Branche und der jeweiligen Region zugute.

Sachstand (Ende 2017) als Ergebnis unseres Handelns

- VINCI ist mit mehr als 2.175 Unternehmen in ca. 100 Ländern präsent.
- 68% der Konzernunternehmen haben weniger als 100 Beschäftigte.
- Der Umsatz für öffentliche und halbstaatliche Auftraggeber belief sich 2017 auf 13,3 Milliarden Euro.