83,440€ +0,14 %   19.04.2018 13:19
Nachhaltigkeit    >    Gesellschaftliche Verantwortung    >    Menschenrechte

Menschenrechte

Begleitung unserer internationalen Entwicklung

Auf den Baustellen und in den Unternehmen eines internationalen Konzerns wie VINCI arbeiten viele Menschen, die entweder direkt von VINCI oder aber von Subunternehmern beschäftigt werden. Während sich der institutionelle Kontext und die Arbeitsbedingungen zwischen den einzelnen Ländern deutlich unterscheiden können, ist uns sehr daran gelegen, überall darauf zu achten, dass die Rechte dieser Mitarbeiter und der von unseren Projekten und unserer Arbeit betroffenen Menschen vor Ort gewahrt bleiben.
Bereits 2003 unterzeichnete VINCI den United Nations Global Compact , und verpflichtete sich damit, in seinem eigenen Einflussbereich auf die Wahrung und Förderung der Menschenrechte zu achten. 2013 arbeitete der Konzern einen ersten Leitfaden zur Wahrung der sozialen Grundrechte aus.

Ein Rahmendokument für alle Geschäftsbereiche des Konzerns

Da die VINCI-Unternehmen in einer immer größeren Anzahl von Ländern tätig sind, haben wir uns dazu entschlossen, unsere Verpflichtungen im Bereich der Menschenrechte mit den Leitlinien genauer und einheitlich zu bestimmen. Diese Leitlinien sind eine direkte Fortsetzung des VINCI Manifestes, das alle Bereiche unserer unternehmerischen Verantwortung abdeckt.
Diese Leitlinien wurden gemeinsam mit allen Personalabteilungen der Konzerneinheiten ausgearbeitet. Im Rahmen dieses umfassenden Projekts konnten wir die wichtigsten Risiken für einen Verstoß gegen die Menschenrechte identifizieren und die notwendigen Grundsätze und Verhaltensweisen bestimmen, mit denen solche Verstöße vermieden werden können.

Ein auf Fortschritt abzielender Ansatz

Die formelle Ausarbeitung der VINCI-Leitlinien für Menschenrechte ist Bestandteil eines auf Fortschritt abzielenden Ansatzes, der auf Zwangsmaßnahmen verzichtet. Vor diesem Hintergrund wurde ein Dokument ausgearbeitet, das sich im Laufe der Zeit ändern kann und den europäischen Sozialpartnern zur Konsultation vorgelegt wurde.
Der VINCI-Leitfaden für Menschenrechte, der alle VINCI-Leitlinien für die 5 identifizierten Bereiche (vgl. Abbildung) zusammenfasst und auch den Begriff der Due Dilligence behandelt, entspricht somit voll und ganz dem vorherrschenden Trend zur zunehmenden Stärkung ethischer Grundsätze.