Startseite - Mobile
72,840€ +1,42 %   23.10.2020 17:36

Wie im Konzernmanifest verankert, setzt sich VINCI bereits seit vielen Jahren für grünes Wachstum ein. 2019 setzte die Konzernleitung Impulse für eine neue Umweltambition, die alle Sparten und Geschäftsfelder einbindet und eine Vielzahl von Mitarbeitern mobilisiert.

Steuerung der Umweltpolitik

Die Eckpfeiler der Umweltambition sind die Selbstverpflichtungen der Konzernleitung, die Eigenverantwortung aller operativen Kräfte in den Unternehmen sowie ein offener Dialog mit den Behörden und Umweltschutzverbänden auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

Für die konzernweite Koordinierung ist der auf Ebene der VINCI SA angesiedelte Umweltausschuss zuständig, in dem alle Konzernsparten vertreten sind. Im Rahmen der Umweltambition als Antwort auf umweltbezogene Herausforderungen, mit denen der Konzern konfrontiert ist, befasst er sich mit Querschnittsprojekten und unterstützt die Konzernunternehmen bei der Umsetzung dieser Ambition, die jeweils an die örtlichen Gegebenheiten angepasst wird. Er setzt Arbeitskreise mit Sachverständigen aus allen Konzernbereichen ein, u. a. die Koordinations­stelle Biodiversität, den Arbeitskreis Kreislaufwirtschaft sowie Fachgruppen für die Umsetzung von Klimaschutzplänen.

Umweltbelange sind fester Bestandteil der Unternehmensstrategie und des Betriebsalltags. Für das Management von Umweltrisiken, Vorkehrungen für den Schutz der Umwelt und die konkrete Umsetzung der Umweltambition von VINCI können sich die Geschäftsführungen der Konzernunternehmen auf ein Netz von mehr als 500 Umweltbeauftragten stützen. 

Umwelttraining und Sensibilisierungsmaßnahmen

Für die Umsetzung der Umweltambition sind zahlreiche Sensibilisierungsmaßnahmen vorgesehen, die darauf abzielen, das Bewusstsein der Mitarbeiter für Umweltfragen zu schärfen.

Maßnahmen dieser Art gibt es in allen Konzerngesellschaften. Auch in Fachlehrgänge (Bau, Planung, Betrieb usw.) werden verstärkt Umweltmodule integriert. Auf Baustellen finden im Rahmen von Umwelt-Viertelstunden wöchentliche Schulungen für Eigen- wie Fremdpersonal zu diesem Thema statt. Für die Mitarbeiter von Engineering-Abteilungen gibt es Schulungsangebote zum Thema Ökodesign von Bauwerken
Darüber hinaus wird ein eigenes Begleitprogramm bei der Umsetzung der neuen Umweltambition des Konzerns von Hilfe sein.

Ökozertifizierungen

Im Bemühen, die Umwelt­managementsysteme weiter zu optimieren, fordert VINCI alle Konzernunternehmen auf, Zertifizierungen u.a. gemäß ISO 14001 anzustreben. Die Konzernunternehmen verfügen bereits über umfassende Erfahrungen mit ökozertifizierten Projekten (wie HQE, BREEAM®, LEED® usw.). Mehrere haben sogar ein eigenes Umweltgütesiegel für Umweltschutzinitiativen auf Baustellen mit besonderer Wertschätzung des Engagements der Mitarbeiter (z.B. Excellence Environnement bei Eurovia) geschaffen.

Letzte Aktualisierung: 13. 07. 2020