Aktienkurs 13.12.2017 10:09
87,030€ +0,09 %

Aktuelles

Streifzug durch Plaine Commune

5 Mai 2017 - Andere - Frankreich

Entdecken Sie am Beispiel von vier von VINCI realisierten Projekten die Metamorphose des Kommunalverbands Plaine Commune!

VINCI befasst sich mit den Herausforderungen der urbanen Transformation für die Stadt von morgen, insbesondere im Rahmen von Überlegungen des Think Tanks „La Fabrique de la Cité“, und jetzt ganz konkret in Plaine Commune, einem Kommunalverband von neun Städten im Departement Seine-Saint-Denis und zentralen Bestandteil des Masterplans „Grand Paris“. Der Konzern leitet dort die Demonstrationsplattform für die nachhaltige Stadt „Rêve de scènes urbaines“ (Stadtszenerien nach unseren Träumen). Es handelt sich dabei um einen partizipativen Ansatz zwischen öffentlichen und privaten Akteuren zur Erprobung innovativer urbanistischer Konzepte mit Nutzung und Förderung von französischem Know-how.

Streifzug durch Plaine Commune
Streifzug durch Plaine Commune

1/ Cité du Cinéma
VINCI hat zusammen mit Plaine Commune den Filmemacher und Produzenten Luc Besson bei allen Etappen dieses Projekts – Finanzierung, Projektentwicklung, Bau und gebäudetechnisches Facility Management – begleitet. Dieses Zentrum für Filmkunst mit dem Spitznamen „Hollywood sur Seine“, das erste, das als „Grand Paris“-Projekt ausgewiesen wurde, ist eines der Kernelemente des Filmparks Plaine Commune, der die Hälfte der französischen Filmstudios an einem Ort vereint.

2/ Ökoquartier Universeine
Das von VINCI Immobilier im Stadtteil Pleyel der Pariser Vorstadt Saint-Denis entwickelte Stadterneuerungsprojekt Universeine am Ufer der Seine verbindet anhand konkreter Lösungen für den wirtschaftlichen Bedarf eine zertifizierte Ökobauweise mit einem attraktiven architektonisches Design unter Nutzung eines Industriedenkmals der Zeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Gebäudegruppen (Wohnungen, Studentenwohnheim, Büros, Geschäfte) sind von 3,8 Hektar Grünfläche mit Verkehrswegen für sanfte Mobilität (Fuß- und Radwege, Busspuren) umgeben.

3/ SFR-Zentrale
Die auf einer Industriebrache errichtete SFR-Zentrale, an der Spitze des Fortschritts in Sachen Energieperformance und Digitalisierung, ist mit 134.000 m2 Bürofläche, Geschäften, Grünflächen und einem Sportzentrum eine Ministadt in der Stadt. Die Projektentwicklung der campusähnlichen Anlage nach Plänen des Architekten Jean-Paul Viguier erfolgte durch VINCI Immobilier, die Ausführung als GU-Projekt durch ein aus Unternehmen von VINCI Construction und VINCI Energies bestehendes Konsortium.

4/ Das „V“ von Veolia
Die neue Veolia-Zentrale am Saint-Denis-Kanal in Aubervilliers verdankt ihren Namen – „V“ – der architektonischen Gestaltung durch Dietmar Feichtinger. Das von VINCI Construction France im Herbst 2016 übergebene Objekt mit 45.000 m2 Bürofläche für 2000 Mitarbeiter ist bioklimatisch so ausgelegt, dass es in Bezug auf den Energieverbrauch die Anforderungen der neuen Wärmeverordnung 2012 um 40% unterschreitet.

Dieser Streifzug durch ein in vollem Wandel begriffenes Stadterneuerungsgebiet ist eines der Angebote des Besichtigungsprogramms für Einzelaktionäre im Rahmen des VINCI-Aktionärsclubs.

Medienkontakte

strong>Paul-Alexis Bouquet
Tel: +33 1 47 16 35 00
media.relations@vinci.com