74,500€ -0,37 %   13.12.2018 17:35
Medien    >    Aktuelles    >    Startschuss für den A10-Autobahnausbau nördlich von Orléans (09. 11. 2018)

Aktuelles

Startschuss für den A10-Autobahnausbau nördlich von Orléans

Startschuss für den A10-Autobahnausbau nördlich von Orléans

9 November 2018 - Baustellen - Frankreich

Am 9. 11. 2018 erfolgte der offizielle Startschuss für den vierstreifigen Ausbau der Autobahn A10 nördlich von Orléans. Dieses komplett von VINCI Autoroutes finanzierte Projekt ist eines der größten des sogenannten Autobahn-Konjunkturpakets.

Es handelt sich um den A10-Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz A10/A19 und der Gabelung A10/A71 im Norden von Orléans, ein wichtiges Teilstück des Korridors in Richtung Atlantik. Über diesen Abschnitt fließt der Verkehr Paris-Tours und Paris-Vierzon und seit Inbetriebnahme der A19 auch der Verkehr zur großräumigen Umgehung von Paris. Im Schnitt sind es ca. 64.000 Fahrzeuge pro Tag, davon 16% Schwerverkehr, die sich dort kreuzen.

Mit Schaffung einer vierten Spur auf diesem A10-Abschnitt soll für die Verflüssigung des Verkehrs, mehr Fahrkomfort und mehr Sicherheit für alle – Nutzer und Betriebspersonal – gesorgt werden.

Die 16 km lange Strecke ist bis 2025 auszubauen. Von Sougy bis La Chapelle Saint-Mesmin durchquert sie 7 Ortschaften des Departements Loiret sowie die 2 Kommunalverbände Orléans Métropole und Communauté Beauce Loirétain.

Medienkontakte

strong>Paul-Alexis Bouquet
Tel: +33 1 47 16 35 00
media.relations@vinci.com