Logo VINCI
91,480€ +1,76 %   18.06.2019 17:16
Startseite > Medien > Aktuelles    >    Ehrgeiziges Umweltprogramm bei VINCI Airports (01. 04. 2019)

Aktuelles

Illustrationsbild

Ehrgeiziges Umweltprogramm bei VINCI Airports

1 April 2019 - Nachhaltige Entwicklung

VINCI Airports engagiert sich für Klimaschutz – bereits seit 2016 fester Bestandteil der Umweltpolitik des Unternehmens. Der AirPact genannte Aktionsplan gibt ehrgeizige Ziele vor, um sowohl Energieverbrauch als auch CO2-Emissionen zu senken.

„Auf den Luftverkehr entfallen nicht mehr als 2 - 3% des weltweiten CO2-Ausstoßes“, erklärt Joffrey Maï, Umweltbeauftragter VINCI Airports, „Klimawandel stellt jedoch eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit dar, die wir verantwortungsbewusst angehen müssen“.

„Air“ steht für „Activities Impact Reduction“ und „Pact“ für das internationale Engagement der 45 Flughäfen im Portfolio von VINCI Airports, um weiter zu gehen, als nur die geltenden Umweltvorschriften zu beachten. Airpact will in jedem Land dazu beitragen, das Thema Umwelt voranzubringen.

Illustrationsbild

GEMEINSAME ZIELE

Die AirPact-Ziele bis 2020 lauten: Reduzierung der Energieintensität um 20% gegenüber 2013 (bereits 2017 auf allen von VINCI Airports bewirtschafteten Flughäfen erreicht); Zertifizierung aller Flughäfen nach ISO 14001; Bestandsaufnahme und Förderung der Artenvielfalt auf jedem Flughafen sowie Kontrolle des Wildlife-Strike-Risikos; Erzielung der Airport Carbon Accreditation (ACA) für alle Flughäfen des Portfolios.

ACA wurde 2009 vom Airports Council International (ACI) als globale Initiative eingerichtet. Es handelt sich um ein objektives technisches Regelwerk zur Reduzierung von Treibhausgasen. Die Akkreditierung erfolgt jährlich, jeweils nach einem erfolgreich bestandenen Audit durch einen unabhängigen Prüfer.

Illustrationsbild

JÜNGSTE INITIATIVE IN DER DOMINIKANISCHEN REPUBLIK

In der Dominikanischen Republik geht VINCI Airports noch weiter. Für die sechs vom Tochterunternehmen Aerodom bewirtschafteten Flughäfen, die knapp ein Jahr nach der Übernahme bereits die Akkreditationsstufe 1 erreicht hatten, wurde eine Vereinbarung mit Dominicana Limpia geschlossen. Ziel ist ein Abfallmanagementprogramm auf dem internationalen Flughafen Las Americas mit Errichtung einer Abfallanlage in den nächsten Monaten, in der bis zu 160 Tonnen Abfälle erfasst und einem Recycling zugeführt werden können.

Ein weiterer Schritt zur Erhaltung der Biodiversität

Grünflächen machen bis zu 70% des Flughafenareals aus. Mithilfe eines umweltgerechten Wiesenmanagements können sie sich als besonders bienenfreundlich erweisen. In diesem Sinne hat VINCI Airports eine Vereinbarung mit dem französischen Bienenzüchterverband (UNAF) unterzeichnet: „Als VINCI Airports an uns herangetreten ist, waren wir sofort interessiert. Ziel der Partnerschaft ist ein stark reduzierter Pestizideinsatz auf den weitläufigen Grünflächen von Flughäfen sowie die Sensibilisierung der Fluggäste für diese Thematik“. Inzwischen wurden bereits 21 Bienenstöcke auf den Flughäfen Toulon-Hyères, Nantes und Grenoble aufgestellt.

Zum Abonnieren von:
- VINCI-Mitteilungen

per E-Mail per RSS

- VINCI-News

per E-Mail per RSS

Medienkontakte

Paul-Alexis Bouquet
Tel: +33 1 47 16 35 00
media.relations@vinci.com